Seite 3 von 3
#51 RE: 20.3. harter Tanz im Kesselraum, Berlin von Destiny 01.04.2019 14:06

avatar

Zitat von craP_cillA
hauptsache der fame bleibt und bookings kommen rein. "ich spiel nicht das was mir gefällt, sondern das was die leute hören wollen!"



Ich denke schon dass denen ihre Musik gefällt. Außerdem bleibt einem fast nichts anderes übrig sich ab und an den Trends anzupassen, wenn man von seiner Musik leben will. Da ist dann idR nicht mehr viel Platz für Idealismus.

#52 RE: 20.3. harter Tanz im Kesselraum, Berlin von ReTaF 01.04.2019 14:07

avatar

Meinst du, die können davon leben?

#53 RE: 20.3. harter Tanz im Kesselraum, Berlin von Destiny 01.04.2019 14:13

avatar

Die Leute die ich da oben gepostet oder aufgezählt habe, tun es meines Wissens nach alle. Bis auf Dep Affect, da bin ich mir unsicher. Viele haben ja auch mehrere Musikprojekte mit denen sie sich über Wasser halten, oder produzieren und mastern für andere.
Finde generell auch nichts verwerflich daran mal den Stil zu switchen. Mache ich ja auch ständig. Wie langweilig wäre es immer das gleiche zu hören oder zu spielen. Gute Musik kommt und geht in Wellen. Darf man ruhig alles mitnehmen.

#54 RE: 20.3. harter Tanz im Kesselraum, Berlin von Destiny 28.04.2019 19:35

avatar

Harter Tanz im Kesselraum, NYC.

[youtube2]http://www.youtube.com/watch?v=sMXY3rI3_3U[/youtube2]

[youtube2]http://www.youtube.com/watch?v=TpRoMVblWJU[/youtube2]

[youtube2]http://www.youtube.com/watch?v=Vh9bp1T80KU[/youtube2]

[youtube2]http://www.youtube.com/watch?v=p4brv4_AvVQ[/youtube2]

#55 RE: 20.3. harter Tanz im Kesselraum, Berlin von craP_cillA 28.04.2019 19:52

avatar

nicht weniger albern.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen