#1 RE: 03.06.2017 Carnival of Subculture @ Köpenickerstrasse Berlin von Damned 29.05.2017 20:26

avatar





Carnival of Subculture #6

Freitag, 2. Juni 2017
Warm-Up-Show im KomaF

Sodomizer (BlackThrashMetal, Rio de Janeiro, Bra)
Sculpture (DeathMetal, Bielefeld, D)
Expulsed Angel (Black/Death Kommando aus Berlin)

Sonnabend, 3. Juni 2017

um 16:00 Uhr Start der Kundgebung

Antibastards
Verbrandskasten
Scumbabys
Raskolnikoff


Bikewars

um 22:00 Uhr Abschlussparty in der Köpi

AGH:


Efa Supertramp
Fckr
Bark


KomaF:

A Kind Of Protest
Cherie Bring Mir Den Fisch Ans Bett

Teknokeller:


Digital Junk presents:


Zombieflesheater
Company Fuck
x11.11
Shvflce
Samin Son
Zmoke
Dj Schleppscheisse
Crash 0.1
Sinister Sveta
ChanTal
Monotronika
Control/Delete


Visuals: Vippsgraedde, Ashii

Deko: GoGoTrash

Sound: SdS Crew


@ Köpenicker Straße

Free entrance to all areas!

More infos: https://cos4u.org/

#2 RE: 03.06.2017 Carnival of Subculture @ Köpenickerstrasse Berlin von machskurz 01.06.2017 01:10

ich geh mal lang. hab letzes jahr zwei schicke shirts da bekommen ...

#3 RE: 03.06.2017 Carnival of Subculture @ Köpenickerstrasse Berlin von ZaraPaz 05.06.2017 16:21

avatar

ich hörte, das sei die letzte Carnival of Subculture gewesen, weil es an Orgawilligen mangelte.

War auch entschieden kleiner als letztes Jahr, am nachmittage nur eine Bühne, Bikewars sehr amüsant
und kreativ gestaltet, nette Leute, paar weniger nette Leute (eine kleine Schlägerei hatte ich, aber nicht
wegen Genitalismus oder so, von daher easy ... hab ihm noch Fremdwein ins Gesicht geschüttet zum Abschied)
Musik allerdings geht so ... bin getürmt, als nach einer netten Stunde (Speedcore / iwas nett hardelektronisches
vorher) nur noch werbungsmäßiges vocal-lastiges/überzogenes happy j-core gescheise kam zw. core u. niurewe,
das hörte iwie garnimmer auf und war wirklich extrem penetrant und zuckerhaltig.

Draußen mit jüngeren, Anfang 20 jährigen unterhalten über politische Strategien/Militanz, war janz interessant für alle
Beteiligten, danach ne Pille bekommen, die mich komplett weggehauen hat. Sowas ist mir lang schon nicht mehr untergekommen.
War froh, daß ich noch iwie in den Proberaum / später nach Hause gekommen bin... alter falter.

Am Gelände, wo sonst immer alle traditionell hingeschissen und gepisst haben, war überall Nato-Sicherheitszaun, so mit übelst scharfen
Rasierklingen, unsere Freundin Yin, die sich ebenfalls gut einen genehmigt hatte (Wodka Apfelsaft, yummy), ist da iwie reingetorkelt und
schrie wie am Spieß, zum Glück war am Ende kaum mehr als ihre Strumpfhose kaputt, denke allerdings, daß das sicher nicht legal ist, als
Investor/Besitzer so einen Draht aufzubauen, allein schon wegen Hunden, die da reinspringen könnten, aber ich habs nicht so mit Behörden.

Oben, zwischen den Locas gabs Bier vom Fass, draußen, die anderen Locas (AGH / Dingsda, Hardcoremothafucker Konzertstage) hatten zeitweise(?)
noch unerträglichere Musik als unten, Wetter war ja leider zeitweise wider Erwarten schlecht geworden, umso schöner wars gewesen während des Regens
ein paar Straßen weiter bekocht zu werden und alte, sehr rare Depeche Mode Platten aus den 80ern sowie Patches und Techniken der Verkabelung und
sonstigen Verbindungen/Schaltung versch. Drumcomputer & Synthies (Blofeld, Octotrack, Electron, ...) vorgeführt zu bekommen. Hoffe, ich treff die
kennengelernten Leute wieder. Und daß es noch ne neue Episode CoS im nächsten Jahr geben wird...

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen