#1 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Rübezahl 23.10.2015 10:35

avatar

[mixcloud]https://www.mixcloud.com/low_entropy/doomcore-in-the-64s-dark-chiptune-music/[/mixcloud]

Wieder mal was cooles von Low Entropy Anders als der Titel vermuten lässt, bin ich jetzt schon bei Minute 13 und noch kein Doomcore in Sicht, dafür schön dramatische dunkle Computerspielmusik!

Ne Tracklist planst du nicht zufällig?

#2 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Low Entropy 23.10.2015 13:11

avatar

danke danke der name bezieht sich auf meine "doomcore in the 80s" reihe. es sind aber einige sounds in den tracks, die ich mir auch durchaus bei einigen doomcore sachen vorstellen könnte.

hier ist das tracklisting (ohne artists):

amauroute
curse of ra
eye of horus
beyond the ice palace
dragon's lair II
dark castle
speedball
moonshadow
zynaps
zoids
auf wiedersehen monty
monty on the run
dragon's lair II
dragon slayer 2 (remix)
64 knights (remix of 96 knights)

#3 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Rübezahl 23.10.2015 13:17

avatar

Danke! Ja wenns so gemeint war, dann ja. Ich dachte eher der Mix besteht aus Doomcore mit chippigen Melodien

#4 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Low Entropy 23.10.2015 13:21

avatar

Zitat von Rübezahl
Danke! Ja wenns so gemeint war, dann ja. Ich dachte eher der Mix besteht aus Doomcore mit chippigen Melodien


daran versuche ich mich auch gerade, aber ist garnicht so leicht.
"echter" chiptune ist für mich mit das schwierigste genre das es gibt, wenn es ums produzieren geht.

#5 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Rübezahl 23.10.2015 13:26

avatar

Also dein 64 knights find ich schonmal ziemlich cool!

Aber ja, obwohl es immer so "billig" klingt, sind die Lieder ja oft melodiemäßig recht abgefahren, mit mehren Stimmen und so. Verglichen mit sonstiger elektronischer Musik schon recht kompliziert. Aber wenn du "echter" Chiptune sagst, hast du auch den Anspruch mit echter antiker Hardware zu arbeiten?

#6 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Low Entropy 23.10.2015 13:34

avatar

ja, 64 knights war ein track, wo ich mich hingesetzt hatte, und es "funktionierte" einfach.
nein den anspruch mit hardware habe ich nicht, da ich auch nur ab und zu was in dem genre mache (bis jetzt) und der aufwand mir dafür zu viel war. ich muss aber sagen, das aufnahmen mit hardware doch noch entscheidend anders klingen als die softwarelösungen von heute.
für mich ist das knifflige wirklich die "melodientechnik". das ist eine melodiöse struktur die ich sonst aus keinem anderen genre kenne. ich versuche rauszufinden, was da eigentlich der "trick" ist. da ich allerdings wenig ahnung von konventioneller melodienlehre habe komme ich da wenig weiter. muss evtl. einzelne tracks mal "studieren".
bei 64 knights "klappte" es z.B. erst als ich die tonleiter aus dem track verbannt und die melodie einfach chromatisch gespielt habe.

#7 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Rübezahl 23.10.2015 16:20

avatar

Also viel Chiptune erinnert mich an Klassik, oder so Filmmusik. Viele Komponisten von der damaligen Computerspielmusik waren ja auch "echte" Komponisten mit Hochschulstudium und so, zumindest hatte ich das oft gelesen, wenn ich bei Wikipedia über irgendwelche Spiele gelesen hatte. Dementsprechend komplex ist das auch. Die Möglichkeiten waren eben begrenzt soundtechnisch, deshalb konnte man halt vor allem mit den Melodien was reissen. Es klingt auch oft sehr pompös, kitschig, wie auch so Sachen von Ennio Morricone oder so, nur dass ich bei Computermusik da nicht so allergisch drauf reagiere

#8 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Ekpyrosis 23.10.2015 16:55

avatar

Zitat von Rübezahl
Also viel Chiptune erinnert mich an Klassik, oder so Filmmusik. Viele Komponisten von der damaligen Computerspielmusik waren ja auch "echte" Komponisten mit Hochschulstudium und so, ...




Hab ich auch so gehört, grad bei den (damals eh vorwiegend) japanischen Spieleherstellern in den 80ern und 90ern hat man sich Mühe gegeben, die größten Koryphäen als Komponisten zu gewinnen, um aus den relativ überschaubaren Möglichkeiten möglichst komplexe Musik zu machen (die dann natürlich noch schön sein und emotional zum Spiel passen sollte). Wann man dann ein halbes Dutzend fähige Musikwissenschaftler über Monate an die fünf Melodien für ein Spiel setzt, gelingt das auch regelmäßig.

Jetzt muß ich doch ma reinhören, mal schaun, ob ich mir doch nen Fläschpläjer hol ...

#9 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Low Entropy 23.10.2015 19:56

avatar

Zitat von Ekpyrosis
Jetzt muß ich doch ma reinhören, mal schaun, ob ich mir doch nen Fläschpläjer hol ...


pour vous!
https://www.sendspace.com/file/q2onna

#10 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von ZaraPaz 23.10.2015 20:44

avatar

Zitat von Rübezahl
Also dein 64 knights find ich schonmal ziemlich cool!

Aber ja, obwohl es immer so "billig" klingt, sind die Lieder ja oft melodiemäßig recht abgefahren, mit mehren Stimmen und so. Verglichen mit sonstiger elektronischer Musik schon recht kompliziert. Aber wenn du "echter" Chiptune sagst, hast du auch den Anspruch mit echter antiker Hardware zu arbeiten?



das mal interessante Frage, zählt Gefrickel mit GB + diesem LSVD-Programm oder wie das heißt über Kopfhörerausgang in den Mixer, dazu?
Würd mich auch mal interessieren, wie sowas klassischerweise gemacht wird/wurde

#11 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von ZaraPaz 23.10.2015 20:46

avatar

Zitat von Low Entropy
ja, 64 knights war ein track, wo ich mich hingesetzt hatte, und es "funktionierte" einfach.
nein den anspruch mit hardware habe ich nicht, da ich auch nur ab und zu was in dem genre mache (bis jetzt) und der aufwand mir dafür zu viel war. ich muss aber sagen, das aufnahmen mit hardware doch noch entscheidend anders klingen als die softwarelösungen von heute.
für mich ist das knifflige wirklich die "melodientechnik". das ist eine melodiöse struktur die ich sonst aus keinem anderen genre kenne. ich versuche rauszufinden, was da eigentlich der "trick" ist.



ich glaube, da wurden viele Tricks verwendet ...
manche Stücke klingen auch einfach wie typische Death/Thrashmetalriffs auf einer Seite gespielt,
es wurden glaube ich harmonische Tricks und Kniffe und Stilistiken quer durch die Genrebänke
herauskopiert. Alleine schon so manche Basslines ...

Zitat von Low Entropy

Zitat von Ekpyrosis
Jetzt muß ich doch ma reinhören, mal schaun, ob ich mir doch nen Fläschpläjer hol ...


pour vous!
https://www.sendspace.com/file/q2onna




merci beaucoup, Monsieur Entropièn

#12 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Low Entropy 23.10.2015 20:51

avatar

Zitat von ZaraPaz

Zitat von Rübezahl
Also dein 64 knights find ich schonmal ziemlich cool!

Aber ja, obwohl es immer so "billig" klingt, sind die Lieder ja oft melodiemäßig recht abgefahren, mit mehren Stimmen und so. Verglichen mit sonstiger elektronischer Musik schon recht kompliziert. Aber wenn du "echter" Chiptune sagst, hast du auch den Anspruch mit echter antiker Hardware zu arbeiten?



das mal interessante Frage, zählt Gefrickel mit GB + diesem LSVD-Programm oder wie das heißt über Kopfhörerausgang in den Mixer, dazu?
Würd mich auch mal interessieren, wie sowas klassischerweise gemacht wird/wurde



hmm schwer zu definieren, einzugrenzen, wie bei musik ja immer.
"klassische" chiptunes war halt der sound von C64, NES amstrad usw. also von den ersten heimcomputer-soundchips.
und dann auf PC, Amiga, Atari, musik die diese sounds verwendeten (reine sawtooths, arpeggios) und ähnlich im klangbild waren.
zu der heutigen "chiptune" szene habe ich wenig kontakt, informationen...

#13 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Rübezahl 23.10.2015 21:20

avatar

Zitat von ZaraPaz

Zitat von Low Entropy
ja, 64 knights war ein track, wo ich mich hingesetzt hatte, und es "funktionierte" einfach.
nein den anspruch mit hardware habe ich nicht, da ich auch nur ab und zu was in dem genre mache (bis jetzt) und der aufwand mir dafür zu viel war. ich muss aber sagen, das aufnahmen mit hardware doch noch entscheidend anders klingen als die softwarelösungen von heute.
für mich ist das knifflige wirklich die "melodientechnik". das ist eine melodiöse struktur die ich sonst aus keinem anderen genre kenne. ich versuche rauszufinden, was da eigentlich der "trick" ist.



ich glaube, da wurden viele Tricks verwendet ...
manche Stücke klingen auch einfach wie typische Death/Thrashmetalriffs auf einer Seite gespielt,
es wurden glaube ich harmonische Tricks und Kniffe und Stilistiken quer durch die Genrebänke
herauskopiert. Alleine schon so manche Basslines ...




Das auch! Eins der Stücke in Lows Mix klang total nach so nem fetzigen klassischen Rock'n'Roll Stück z.B.

Ein anderes hat mich ziemlich an irgendwelche alten Kirchenlieder...

#14 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Low Entropy 23.10.2015 21:42

avatar

kriege fast lust, noch einen chiptune mix zu machen

#15 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von ZaraPaz 24.10.2015 08:22

avatar

komm, einen kannste doch noch...

#16 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Ekpyrosis 24.10.2015 13:37

avatar

Zitat von Low Entropy

Zitat von Ekpyrosis
Jetzt muß ich doch ma reinhören, mal schaun, ob ich mir doch nen Fläschpläjer hol ...


pour vous!
https://www.sendspace.com/file/q2onna





Merci mille fois!

#17 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von ZaraPaz 24.10.2015 22:55

avatar

Potztausend!

Der letzte Track ist wirklich sehr gut. Gibts den auch einzeln oder nur am Stück?

#18 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Rübezahl 24.10.2015 23:18

avatar

[soundcloud]https://soundcloud.com/low-entropy/64-knights-unofficial-chiptune-remix-of-jack-lucifer-96-knights[/soundcloud]

#19 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von ZaraPaz 25.10.2015 00:24

avatar

geiel, sängx

#20 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Ekpyrosis 26.10.2015 22:18

avatar

Sehr schöne Chiptunes, Doom und Core sind eher unterpräsentiert, sonderlich gemixt wirkt es nicht, nichtsdestotrotz hörenswert.

#21 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Sliptrip 26.10.2015 22:35

Zitat von Ekpyrosis
Sehr schöne Chiptunes, Doom und Core sind eher unterpräsentiert, sonderlich gemixt wirkt es nicht, nichtsdestotrotz hörenswert.



Das war aber leider schon immer so bei seine "Mixen" die wurden noch nie wirklich gemixt. Sehr schade da die Auswahl oft sehr überzeugend ist dafür.

#22 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von ZaraPaz 28.10.2015 00:53

avatar

kann doch eh keiner mixen in der Speedcoreszene

#23 RE: Low Entropy - Doomcore in the 64s - Dark Chiptune Music von Destiny 28.10.2015 09:55

avatar

Zitat von ZaraPaz
kann doch eh keiner mixen in der Speedcoreszene



BEST ARGUMENT EVAH!!1!!!!1!

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen